kleiner-bastler

Startseite

Plexiglas Led Beleuchtung

 

In dieser Bauanleitung wird beschrieben, wie man ein Plexiglas seitlich ausleuchtet und somit entstehen viele Möglichkeiten für Dekoratives Licht. In diesem Fall für ein TV Regal.

TV_Regal_Beleuchtung009902

Mein TV Regal brauchte dringend mal wieder etwas neues, etwas peppiges, etwas mit leuchtenden Farben. Ich habe diverse Arten mit Leds, Lampen usw. ausprobiert, doch nichts hat mir so recht gefallen. Einmal war es zu hell, dann wieder zu dunkel oder zu warm oder zu viel Storm Verbrauch. Bis ich dann ein Stück zerschnittenes Plexiglas fand und einfach mal mit einer Led angeleuchtet. Dann habe ich schnell gemerkt, was Plexiglas doch für ein super Lichtleiter ist und wenn man die Led richtig ausrichtet, bricht sich das licht an bestimmten Stellen und ein toller Effekt entsteht.

Um Plexiglas (auch Acrylglas genannt) zu bekommen, bin ich in den Baumarkt gefahren und nach einer etwas längeren Suche (Gartenabteilung) wurde ich dann doch noch fündig. Ich habe mich dann für eine Dicke von 3mm  entschieden, darf aber durchaus auch dicker sein.

Wichtig ist es bevor man in den Baumarkt geht, zu wissen wie lang und wie breit die Scheibe sei soll. Mann kann sich viel Arbeit und Ärger ersparen, wenn man gleich eine passende Platte bekommt, wie in meinem Fall :-).
Falls nichts passendes rumsteht, einfach im Baumarkt zuschneiden lassen. Wenn man doch selber sägen muss/will, sollte man darauf achten, dass man das Plexiglas nicht zerkratzt und wenn man z.B. mit einer Stichsäge arbeitet, die Drehzahl etwas herunterschrauben weil das Plexiglas bei zu hohen Drehzahlen schmilzt. Ach ja und immer eine Schutzbrille tragen! :-)

TV_Regal_Beleuchtung0012

Für den ersten Schritt sind die auf dem Foto gezeigten Utensilien mehr oder weniger erforderlich.

TV_Regal_Beleuchtung000104

Und natürlich die Plexiglas Platte fertig zugeschnitten.

Unbenannt

Um eine optimale Ausleuchtung zu erreichen, verwende ich später vier Leuchtdioden auf circa 50cm das heisst die Led’s haben eine Abstand von 10cm. X = circa 10cm und man hat die vier Punkte. Bei einer grösseren Platte sollte man mehr Led’s verwenden.

TV_Regal_Beleuchtung0010

Die Vier Ausschnitte sind circa 5mm breit und 10mm hoch.

TV_Regal_Beleuchtung0013

Mit der Kleinen Säge jeweils die zwei Seiten einsägen.

TV_Regal_Beleuchtung001402

Danach kann man das Stück einfach weg brechen, am besten mit einer Spitzange.

TV_Regal_Beleuchtung0017

TV_Regal_Beleuchtung0020

Jetzt brauch man eine Rundfeile, um den Ausschnitt der Leuchtdiode anzupassen. Die Ausleuchtung wird besser

TV_Regal_Beleuchtung0024

So, der Ausschnitt passt, zur Kontrolle habe ich eine Led hingelegt.

TV_Regal_Beleuchtung0028

Ok, nun geht es drum, die Led’s mit den richtigen Widerständen zu versehen und mit Strom zu versorgen. Wie immer sieht es auf den ersten Blick viel komplizierter aus, als es wirklich ist.

Werkzeug und Material:

Lötkolben (Bild)

Dritte Hand (Bild)

Lötzinn (Bild)

Feuerzeug oder Industriefön

Seitenschneider

Digitaler Voltmeter mit Gleichstrommessung (Bild)

ca 1m Schrumpfschlauch

Schraubklemmen 2,5 mm2

 ca 4m Kupferdraht 0,5 - 0,8 mm2 (2 Farben)

1x  Altes Netzgerät bzw Ladegerät ( z.B. Discman, Handy, Modem) (Bild)

4x Widerstand (Bild)

4x Led’s 3mm (Bild)

@

TV_Regal_Beleuchtung0054

Um die Led’s mit Strom zu versorgen, habe ich einfach ein altes Discman Ladegerät genommen, welches ich sonst nicht mehr brauche. Ein altes Handy Ladegerät kann man zB auch nehmen, es wird sich sicher irgendeins finden. Dieses Ladegerät oder Netzteil produziert Gleichstrom welches man für den Betrieb von Led’s benötigt. Achtet darauf, dass auf dem Netzteil selber sowas wie “Output 9V DC” steht, DC bedeutet “Direct Current” (Gleichstrom) oder anstatt DC ein Zeichen (oben eine durchgezogene Linie, unten 3 Striche oder Punkte)

Nicht jedes Netzgerät ist gleich und darum muss erst einmal die Voltzahl festgestellt werden, damit man später die Widerstände ausrechnen kann. Mit einem gewöhnlichen Voltmessgerät, ist es nicht einmal so einfach die Spannung festzustellen, weil man mit den Messstiften nicht in das kleine Loch des Steckers kommt.
Da man den Stecker sowieso nicht mehr braucht, kommt er weg und man kann dann auch besser messen.

Auf dem Netzteil steht 9V, misst man aber direkt mit dem Voltmeter bekommt man eine höhere Spannung, das ist die sogenannte Leerlaufspannung. Wenn man einen Verbraucher, in diesem Falle einen Discman, an das Netzteil anschliesst, gibt es einen Spannungsabfall. Je grösser der Verbraucher, desto höher der Spannungsabfall. Der Sinn der höheren Spannung ist also damit im Discman Betrieb wirklich 9V fliessen. Sprich wenn der Discman angeschlossen ist und man misst die Spannung sind es ca. 9 Volt.

TV_Regal_Beleuchtung0059

Zack! Weg mit dem ding!

TV_Regal_Beleuchtung0061

Anschliessend ca 10cm abisolieren. Bei meinem Netzgerät ist eine Ader nicht isolert, das ist der Minuspol, der um den Pluspol geführt ist. So dient der Minuspol als Abschirmung der Magnetischen Felder die im Kabel entstehen können.

Keine Garantie oder Gewährleistung für diese Bauanleitung alles erfolgt auf eigene Gefahr!

Weiter zur nächsten Seite

Led, Elektronik
  Löten
  Led’s
  Widerstände
  Led Taschenlampe
  Led Taschenl. klein
  Led Labello
  GU 5.3 Halogen Led
  Unterwasser Led
  Rosenquarz Led
  Zimmerbrunnen Led
Elektrik
  Elektrostecker
  FI-Sutzschalter
  Schmelzsicherung
Reparaturen
  Fernbedienung
  Elektrostecker
Modding
  Led Fernbedienung
  Tastatur Led’s
  Niedervoltsystem
  Plexiglas Beleuchtung
  MS Habu Led Modding
Handy
 
Sony Ericsson k750i
  Sony Ericsson k700i
  Sony Ericsson t300
  Joystick reparieren
Handwerkliches
  Bohren allgemein
Sonstiges
  Mini Staubsauger

Nach Oben

 

 

Forum

Copyright © Kleiner-Bastler.ch. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum/Datenschutz

www.led-store.ch   www.lichtmacherei.de   www.ledstar.ch   autenrieths.de   elektrik